Rund- Das Fußballmagazin

Home » Rund- Das Fußballmagazin » Medien » Rund- Das Fußballmagazin

„Der Schiedsrichter auf dem Feld muss entscheiden“
Interview mit der Sportmanagerin Samira Samii in der Allianz Arena zum heutigen Spiel des FCB gegen Hannover und zum Thema Videobeweis

Samira Samii

Sportmanagerin & Rund-Kolumnistin Samira Samii beim FC Bayern

Rund: Frau Samii, Sie haben sich heute das Spiel FC Bayern München gegen Hannover 96 in der Allianz Arena angesehen. Was ist Ihr Fazit?
Samira Samii: Das Spiel war über lange Zeit viel spannender als ich mir das im Vorfeld je gedacht habe. Die Bayern waren von Anfang an drückend überlegen und gingen auch früh in Führung. Aber dann überschlugen sich die Ereignisse. Robert Lewandowski erzielt das 2:0. Nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter in Köln wird das Tor nicht gegeben. Kurze Zeit später bekommt Hannover einen klaren Elfmeter und macht das 1:1, dann lässt der Schiedsrichter wiederholen und Sven Ulreich hält bravourös. Aus dem Nichts macht Hannover aber dann doch das 1:1 und hält das Spiel weiter spannend. Aber dann kam die Klasse der Bayern und Coman und Lewandowski und das Spiel ging standesgemäß 3:1 aus.

Rund: Frau Samii was halten Sie von den Schiedsrichterentscheidungen beim Tor von Robert Lewandowski und beim Elfmeter von Hannover?
Samira Samii: Obwohl der Rekordmeister gegen den Aufsteiger Hannover spielte war das Spiel lange spannend. Ohne Videoschiedsrichter wäre das Spiel nach dem Tor von Robert Lewandowski schon entschieden gewesen. Heute war es der Videoschiedsrichter, der eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters korrigiert hat. Also war es gut, dass der Videoschiedsrichter eingegriffen hat. Die zweite wichtige Entscheidung des Schiedsrichters war die Wiederholung des Elfmeters von Hannover 96, weil zu viele Spieler zu schnell in den Strafraum gerannt sind. Auch hier finde ich war es die korrekte Entscheidung und Pech für Hannover, dass der Bayern Torwart die Wiederholung super gehalten hat.

Rund: Befürworten Sie also auch allgemein den Videobeweis?
Samira Samii: Allgemein bin ich kein Freund des Videobeweises. Seit der Videobeweis eingeführt wurde ist mir aufgefallen, dass viele Schiedsrichter teilweise sehr verunsichert sind. Auffallend ist auch, dass nicht alle Entscheidungen aus Köln korrekt waren. Das heißt, es kam bis heute schon häufig vor, dass korrekte Schiedsrichterentscheidungen vom Videoschiedsrichter in Köln fälschlicher Weise korrigiert worden sind. Ich finde der Schiedsrichter auf dem Feld muss entscheiden und nicht das Video-Assist-Center in Köln.

Rund: Also sind Sie gegen Regelneuerungen im Fußball, Frau Samii?
Samira Samii: Nicht allgemein! Die Torkamera finde ich sehr gut. Mit der Torkamera wäre Deutschland 1966 vielleicht Weltmeister geworden. Aber der Videobeweis ist zur Zeit noch nicht ideal und momentan noch mehr Verunsicherung, als Verbesserung.

Rund: Vielen Dank für das kurze Interview mit Ihnen, Frau Samii.
Samira Samii: Sehr gerne!

Quelle: Rund-Das Fußballmagazin/04.12.2017
Online